Hilfe kid.de / magazin / diskussionen / eltern 

Artikel | Eltern | Server |

Elternforum

Ein Forum für alle Belange rund um Eltern und Kinder.

Mit der Bitte um Beachtung:
Verstöße gegen die Teilnahmebedingungen und thematisch oder inhaltlich deplatzierte Beiträge wie z.B. persönliche Angriffe oder Einstellung von Beiträgen, die Rechte Dritter verletzen, werden von uns kommentarlos gelöscht!

Bitte loggen Sie sich ein, um einen neuen Beitrag zu schreiben!


 Alle Themen anzeigen

Beiträge suchen
sortiert nach: Treffer/Seite
 spielzeugpistole - ja oder nein!! (SiggiM, 11.07.2005, 14:00 Uhr)
(18 Antworten, letzter Beitrag: 06.10.2017, 01:46 Uhr)

würde gerne meinungen dazu sammeln!
sohn ist mittlerweile 8 jahre und hat noch keine, weil ich kriegsspielzeug ablehne! genauso wie playstation- oder nintendospiele die mit kampf zu tun haben!

hatte am woe eine diskussion mit einem lehrer und einer ergotherapeutin für kids. diese meinten, meine meinung wäre zu konservativ. jungs bräuchten diese pistole als medium für ihre aggressiven phantasien und müßten dies stückweise auch ausleben dürfen.

meinungen von männern, die als kinder eine pistole hatten, waren: sie hätten dies nie mit tod oder anderem verbunden!

ich lasse mich gerne eines besseren belehren!

wer hat eine meinung und erfahrung dazu?

lg siggi
- ANZEIGE -
Zweig einklappen Re[0]: spielzeugpistole - ja oder nein!! (Carmen, 11.07.2005, 14:58 Uhr)
 Frag doch deinen Sohn, ob es einen Unterschied zwischen einer Wasserspritz- oder sonstigen Cowboy-pistole und einer echten Waffe gibt.

Ich bin zwar auch nicht begeistert von diesen Spielzeugdingern, wo kleene gelbe Kugeln rausschiessen ... die auch noch so verflucht echt aussehen etc. pp. Aber Sohnemann hat eine, warum? Weil ich weiß, daß er den Unterschied kennt; weil er nicht auf Personen zielt, besser gesagt zielen darf - sonst Teil weg, is klar. Weil Sohn sehr gerne mit Soldaten, Ritter und -burg etc. pp. spielt - mit seinen ganzen Kumpels, man glaubt es kaum wie die ihre Spielzeugsoldaten gegenseitig abknallen und was die für nen Heidenspaß bei haben ... aber sie wissen, es ist ein Spiel!!!
Die Fantasy spielt da dermassen gut mit wie bei Mädels mit ihren Puppenhäuschen und PollyPocketFiguren - und auch wenn da mal Herr der Ringe gespielt wird und die Jungs ihre "Helden" ausleben - ich denke, es ist normal und gehört einfach zum Großwerden zu.
Selbstverständlich sind auch hier Nintendospiele und PC-Dinger verboten, die zu arg Gewalt neigen ... die Dinger ab 16 sowieso; einige auch ab 12!
Manchmal wird es mir zwar auch zuviel - kurioserweise aber das reale Toben der Kumpels untereinander, wenn sie sich gegenseitig an den Hals gehen - alles im Namen des Spaßes sozusagen ... da kann ich nicht drauf, mittlerweile toben, eher kämpfen sie dann eben woanders miteinander und nicht im Angesicht von Carmen! Ganz abtörnend finde ich diese gewollt brutalen viel zu lauten Kampfgeräusche, die die Jungs da von sich geben - da kann ich net drauf, oh nein!!
Ich finds zwar auch besser, wenn die verwendeten Waffen nicht ganz so arg echt aussähen - son Ast oder so zweckentfremdet reicht doch auch, eigentlich oder nitta? - aber tjaja ... !

Aber es macht wirklich gut Laune, "Orks-s" der böswilligsten Art aufzustellen und diese dann, gut wie man doch ist, zu beseitigen ... ich war gar nicht so schlecht da drinne - leider durfte ich mehr *sterben* als die andren - war nicht schnell genug ...! Tja ... laut Sohn bin ich eben nicht Kampftauglich genug, um öfters mitzuspielen (hieß ganz anders: "Mama, du bist eben n Looooser!")

lg
Loooser-Carmen
Zweig einklappen Re[1]: spielzeugpistole - ja oder nein!! (Alsdomar, 11.07.2005, 15:42 Uhr)
 Hallo du Looser!
Wir haben unsere Große auch ganz und gar gemäß der pazifistischen Grundsätze erziehen wollen ... Und dann kam ein Kinderpsychologe in Gelsenkirchen. Der meinte, unsere Tochter müsse auch aus sicher herausgehen lernen. Fragte nach Spielen und Spielzeug. Sie liebte damals mit 3,5 Jahren Playmobil, speziell Bauernhof und Tiere über alles. Ging richtig darin auf, so fantasiemäßig. Und da fragt doch der Psychologe, ob die Tiere auch geschlachtet werden. Habe das natürlich sofort vehement verneint, woraufhin er mit seinem weisen Haupt nickte, es sei ihm vieles klar.
Zu Hause packte Detlef seine Soldaten und diverse Panzer aus und spielte sehr zur Freude sämtlicher Nachbarn mit nunmehr allen Kindern. Natürlich wurden die Tiere zur Truppenverpflegung benutzt. Man, ich glaube, dass war Detlefs schönste Zeit!!!!
Langer Rede kurzer Sinn, wir Erwachsenen dichten immer so viel Schlechtes in die Spiele der Kinder. Wie viel Kinder laufen mit Stöckern als Pistolen herum. War übrigens bis dato bei uns verboten, hinterher durften sie unser Grundstück bewaffnet durchqueren, allerdings nicht schießen!
Grüßle
Martina
Zweig einklappen Re[0]: spielzeugpistole - ja oder nein!! (seil_taenzerin, 11.07.2005, 17:13 Uhr)
 Mein Sohn hat sich, als er klein war sehr gerne verkleidet und natürlich hat der Ritter ein Schwert, der Indianer Pfeil und Bogen und der Cowboy seinen Revolver. Diese Dinge hatte er in einer großen Kiste und ging auch schon mal, zur Freude aller Nachbarn, im Hochsommer verkleidet durch die Vorgärten (natürlich auch bewaffnet). Schießen auf Personen war (wie bei meiner Vorschreiberin) tabu, ansonsten wären die Waffen eingezogen worden.

Kinder, die solches Spielzeug nicht besitzen durften, machte ich sofort aus. Sie rasteten förmlich aus, wenn sie die Verkleidungskiste meines Sohnes sahen und spielten auch nicht richtig, sondern wurden zu völlig nervigen Möchtegern-Killer-Maschinen. Bei diesen Kindern hatte ich mir angewöhnt die Verkleidungskiste mitsamt Waffenarsenal in Sicherheit zu bringen.

Ich denke Umgang mit gewaltverherrlichendem Spielzeug, dazu gehören auch diverse Spiele füt Spielkonsolen, müssen geübt werden. Ich sehe lieber wie mein Sohn damit umgeht, als wenn er irgendwann genau diese Spiele bei einem Freund vorfindet. Und du weißt ja, alles Verbotene hat seinen Reiz und deine Absichten könnten durch dein Verbot genau ins Gegenteil verkehrt werden.

Noch was: Was ist ein Sommer ohne vernünftige Wasserschlacht, ohne Wasserpistole?
Zweig einklappen Re[1]: spielzeugpistole - ja oder nein!! (Stromerle, 11.07.2005, 19:11 Uhr)
 Ich bin auch nicht wirklich für "Pistolen". An Fasnacht laufen sie damit rum ,wenn sie als Cowboys gehen. Würde ich es meinem Sohn verbieten, er würde sicher heimlich damit spielen. Dann bekommt er lieber eine Wasserspritzpisolt. Da machen wir, also immer die ganze Family, eine riesen Wasserschlacht. Das macht allen Spass, und der Kleine kommt gar nicht auf die Idee, das mit "Mord und Totschlag" zu verbinden. Wie gesagt, ich bin auch dagegen, aber ändern kann ich's nicht.
Im übrigen braucht man sich nicht wundern- im TV gibt es immer mehr Gewalt. Sogar in sogenannten Kindersendungen...
Zweig einklappen Re[2]: spielzeugpistole - ja oder nein!! (Daylight81, 12.07.2005, 00:23 Uhr)
 Hallo...also ich und auch viele Bereiche der Pädagogik/Psychologie lehnen Kriegsspielzeuge strikt ab, da diese und auch die Videospiele,laut vielen Ärzten die Gewalt der Kinder nur förder (man siehe z.B. Robert Steinhäuser aus Erfurt) aber, man Kindern den Umgang mit diesem nicht verbieten, da es dann nur interessanter wird und die Kinder es heimlich machen und dann kann es noch viel schlimmer werden und es ist in der heutigen GEsellschaft fest eingebettet. Ich würde und habe mich, als angehende Pädagogin und Patentante eines 6 Jährigen Jungen, der viel bei mir gelebt hat,hingesetzt und mit ihm darüber gesprochen, was Waffen und Gewalt anrichten können, ihm Klar gemacht,dass das im Fernsehen nur Ketchup und Spielzeugpistolen sind und habe,wenn nötig die Spielzeit an Spielekonsolen begrenzt. Was aber sehr sehr wichtig ist, denn auch Kleinkinder verstehen soetwas schon, sich mit dem Kind hinzusetzen und darüber zu sprechen, welche Auswirkungen das alles im wahren Leben haben kann. In der heutigen Zeit sind die Kinder die soetwas nicht haben noch mehr belastet und neigen eher zur Gewalt, da sie von anderen Kindern fertig gemacht werden. Deswegen gilt, verbieten nein, aber darauf achten, dass es nicht überhand nimmt. So wie ich es jetzt beschrieben habe, handelt fast jeder Pädagoge, da verieten Negier weckt und es noch schlimmer machen kann.

liebe grüße Nadine
Zweig einklappen Re[3]: spielzeugpistole - ja oder nein!! (SiggiM, 13.07.2005, 11:30 Uhr)
 ganz lieben dank für die zahlreichen antworten auf meine frage! ich glaube tatsächlich es hat mir was gebracht und d. jahr bekommt mein sohn zumindest so ein wasserspielzeug in form von pistole oder gewehr!

was allerdings das playstation und nintendo betrifft ist meine einstellung ganz klar NEIN!

ich finde manche spiele ab 6 (!!) schon heftig!

draußen spielen, sport machen, sich mit anderen freunden treffen - all das geht definitiv ohne diese kampfspiele!!

mein problem ist mittlerweile nur, dass eigentlich die kids um meinen sohn herum rar sind, die NICHT solche spiele besitzen!!

ist nicht so einfach da seine theorie durchzusetzen, die praxis sieht oft ganz anders aus. aber ich bin noch stark!

grüßle, siggi
Zweig einklappen Re[4]: spielzeugpistole - ja oder nein!! (Alsdomar, 13.07.2005, 12:05 Uhr)
 Also Siggi -die Starke- , da haben wir echt Glück! Die einzigen Spiele, die hier total angesagt sind, heißen im Höchstfall "Harry Potter 1" und ansonsten Wendy und Bibi und Tina!!!!
Als Renner wenn Jungs anwesend sind hat sich das Autorennen herausgestellt.
Wir haben ja "nur" die Play Station 1 und da gibt es gsd nur noch eine beschränkte Auswahl an Spielen!
Grüßle
Martina
Zweig einklappen Re[5]: spielzeugpistole - ja oder nein!! (SiggiM, 13.07.2005, 13:15 Uhr)
 nein, hier spielen die kids gozilla, herr der ringe und teilweise auch spiele ab 18! und das nicht nur eine halbe stunde, sondern teilweise vier - fünf std. am stück!
mein sohn hat die playstation 2 und spielt die fußballspiele. mehr nicht. basta!
und zwar nicht unbedingt weil ich ach so GEGEN alles andere bin, sondern weil ich auch finde, das muss auch von kind zu kind entschieden werden. mein sohn läuft nach einer halben stunde herum wie ein wildgewordener handfeger! der verkraftet das garnicht.
mir wurde vor kurzem in einer diskussion erklärt, er verkrafte das nicht, weil ich ihm so etwas nie "zumuten" würde. heißt das also, ich muß nun gezielt mein kind "abstumpfen" damit er in dieser gesellschaft bestehen kann? lächerlich find ich das!
welche werte gibt es eigentlich noch, frage ich mich da! also bei uns gibt es noch gesellschaftsspiele wie "mensch ärgere dich nicht" oder "monopoly" oder "mikado", und und und..sind tolle abende!

und im übrigen, mach da grad zwischenmenschlich so meine erfahrung: ich glaube, jeder weiß eigentlich was richtig und falsch für sein kind ist...handelt aber nicht immer danach und hat zeitweise wirklich ein schlechtes gewissen! ich denke, man muß einfach aus seiner intuition heraus handeln! und wenn ich mit etwas ÜBERHAUPT nicht übereinstimme, dann kann ich es einfach auch nicht erlauben. basta!

grüßle zurück, siggi
Zweig einklappen Re[6]: spielzeugpistole - ja oder nein!! (Carmen, 13.07.2005, 17:52 Uhr)
 Naja, wenn ich mich öfters mal auf mein pures Bauchgefühl verlassen würde ... dann würd ich den Kids weniger erlauben - mein Bauchgefühl gehört einer Extrem-Glucke!!! ;-)

Aber prinzipiell hast du vollkommen recht, Siggi.

Und ich weiß, daß uns *gangsta* Sohnemann bei Kumpels hin und wieder mal "Terror"-Spiele spielt und/oder auch Filme ab "nicht-erlaubt" geguckt hat ... ! Verbot hier gilt auch nur für hier - weil für und bei andren sind deren Eltern zuständig ... obwohl das ganz schön leichtsinnig ... aber ich vertraue Gangsta schon soweit ... wenns ihm zu brutal wird, hört er auf - seine Grenze liegt zwar deutlich höher als meine ... ! Tja - Verbot hin Verbot her .... !
Endlosthema ... und es geht nix über ne Runde
UNO oder Phase10, solange Muddern nicht immer nur verliert ... ! ;-)
Zweig einklappen Re[7]: spielzeugpistole - ja oder nein!! (Daylight81, 13.07.2005, 22:01 Uhr)
 Ich bin so frech und misch mich nochmal ein... ;o)

Ich bin auch gegen PC, Playstation etc. Aber, es gibt auch "no war" spiele, die hier sehr häufig gespielt werden und außerdem kann man die Zeit, in der die Kinder spielen auch festlegen. Desto mehr man den Kindern soetwas verbietet oder vorenthält, desto eher kommt soetwas bei Freunden ohne Kontrolle. Dann kann man lieber nachgeben, Gewaltfreie Spiele kaufen und das Kind unter Kontrolle spielen lassen, so verringert sich die Gefahr des "heimlich Spielens".
Zweig einklappen Re[8]: spielzeugpistole - ja oder nein!! (Alsdomar, 14.07.2005, 11:01 Uhr)
 Kinders, Kinders, wir drehen uns im Kreis, mir ist schon ganz schwindelig.
Natürlich entscheiden verantwortungsvolle Mütter/Väter individuell für ihr Kind. Und genauso natürlich gelten in anderen Familien andere Regeln.
Da sind wir dann wieder zum "auffangen" da, wenn sie nach Hause kommen.
Und Siggi, dass Beste was du machst, ist halt mit den Kindern zu spielen! Das zieht doch wirklich am meisten. Die Konsolen sind m. M. nach als Kindersitter entwickelt worden.
Tschüssi
Martina
Zweig einklappen Re[9]: spielzeugpistole - ja oder nein!! (SiggiM, 14.07.2005, 15:48 Uhr)
 das mit dem babysitter gilt nicht nur für die konsolen sondern auch für den TV!

ich denke das "heimlich etwas gucken" ist ganz anders, als das ERLAUBNIS dafür zu haben!

sohn hat auch heimlich mal beim freund was angeschaut, was er von mir nicht erlaubt bekommen hätte. am abend hat er es mir erzählt, nachdem er nicht einschlafen konnte! ich hab ihm deswegen doch keinen ärger gemacht, wär ja ein blödsinn. wir haben alle heimlichkeiten gehabt. ist ja auch wichtig!!!

aber mein einverständnis zu geben, mit so 'ner konsole leute abzuknallen kann ich halt nicht! wenn er es dann heimlich (!!) bei einem freund tut, soll es so sein!
wir haben sowieso nur noch einen geringeren prozentsatz einfluß auf die kids seit sie in der schule sind!

ich find das reden dabei sowieso sehr wichtig!

mein sohn hat sich in der bibliothek gestern gruselbücher ausgeliehen. eigentlich weiß ich, dass er da nicht so für geschaffen ist. aber ich hab garnix dazu gesagt. am abend kam er allerdings an und fragte, ob es dies und das gäbe, was er da liest. er hat sich richtig schön gegruselt!! wir haben über phantasie und blabla geredet. jetzt liest er mit begeisterung weiter und liebt die phantasie in seinem kopf! besser als alles vorgekaut zu bekommen wie im TV und Playstation!

grüßle, siggi
Zweig einklappen Gruselbücher!!! (Alsdomar, 14.07.2005, 17:33 Uhr)
 Unsere Große fing letztes Jahr an, sich "Fear Street"-Bücher auszuleihen. Und mußte mir natürlich daraus erzählen, weil sie einfach darüber reden mußte! Boah, mir lief es wirklich kalt den Rücken runter.
Abartig!
Aber, so sind'se und irgendwie müssen wir damit klarkommen!
Wie siggi schreibt, ist das darüber reden die halbe Miete des Verarbeitens.
Grüßle
Martina
Zweig einklappen Re[0]: Gruselbücher!!! (SiggiM, 15.07.2005, 09:07 Uhr)
 ich finde bücher einfach genial!!!
man kann sich ja auch gegenseitig vorlesen am abend, find ich auch ne schöne beschäftigung! außerdem lese ich auch sehr gerne kinderbücher!

im moment ist TV und playstation sowieso nicht angesagt. wenn das wetter gut ist, sind meine kids immer draußen!
also, freuen wir uns wieder auf die schlechten tage *gg*...

gruß, siggi
Zweig einklappen Re[1]: Gruselbücher!!! (Alsdomar, 15.07.2005, 10:16 Uhr)
 Habe gestern abend noch einen Plausch im Garten mit meiner Großen gehabt. Hatten uns vorher einen aufgenommenen Tatort angeschaut (muß mich outen, dass ist meine Leidenschaft). Darin ging es um ein Gewalt-Spiel. Und Melina kannte das!!!!! Ich war ein wenig erschrocken. Habe sie vorsichtig gefragt, woher. Bei dem letzten Geburtstag eines Jungen ihrer Klasse haben die meisten das gespielt. Sie hätte mit ihrer Freundin im Wohnzimmer gesessen und gewartet, bis die Jungs fertig sind. Mensch, was ich im Fernsehen ausschnittsweise gesehen habe, war schon wirklich total realistisch!
Also, schützen können wir sie nur, indem wir die Plattform zum Reden geben!
Grüßle Martina
NS. Bei uns ist es auch so bei diesem Wetter! Alles ist draussen ...... bis auf Mama, die tippert am PC!
Zweig einklappen tatort mit gewaltspiel! (SiggiM, 15.07.2005, 16:16 Uhr)
 das war der tatort aus bremen mit dem todesengel, stimmts? ich oute mich mit...schau auch sehr gerne krimis!
viele spiele sind aber so aufgebaut, auch schon die ab 12! die meisten befinden sich in einem raum, in dem dann div. sachen "stattfinden" und man das material für's gefecht zur verfügung hat!
ich fand den satz der komissarin so gut: "in deinem spiel sind die menschen, die du erschossen hast, einfach weg - im wahren leben aber nicht, da liegen sie und bluten!" ich glaube sehr wohl, dass kids, wenn sie sehr viel solche spiele spielen und auf sich alleine gestellt sind, die realität verlieren und definitiv davon überzeugt sind, das richtige zu tun...so wie im spiel, wenn sie dann genug abgeschossen haben und dann eine "siegeshymne" erklingt weil sie gewonnen haben!
erschreckend!
Zweig einklappen Re[0]: tatort mit gewaltspiel! (Alsdomar, 15.07.2005, 16:59 Uhr)
 Schön, dass es noch mehr Tatort-Gucker gibt! Ich nehme den jetzt immer auf und schaue ihn am Dienstag nach. Erstens wird es in der Spielzeit auf der Bühne zu knapp und zweitens nerven mich die blöden Kommentare meines Mannes oder die dauernden unnötigen Fragen meiner kleinen Tochter.
Dienstags ist ER beim Training und die Lütte ist dann immer schon in ihrem Zimmer!
Aber der Spruch der Kommissarin war auch echt gut. Und auch die Analyse, der Täter könne niemanden von Angesicht zu Angesicht umbringen. Also, mir ist das Thema echt unter die Haut gegangen.
Grüßle
Martina
Zweig einklappen Re[0]: spielzeugpistole - ja oder nein!! (Lilley, 06.10.2017, 01:46 Uhr)
 Wäre für meine Rabauken kein Thema. Ich lehne so etwas auch grundsätzlich ab. Es gibt jede Menge anderes Spielzeug, welches einen Sinn ergibt.

Für Beiträge sind die jeweiligen Autoren verantwortlich. Ein Artikel gibt ausschliesslich die Meinung seines Autors wieder, nicht die der webpool GmbH. Wenn ein Beitrag nicht der Hausordnung oder den Teilnahmebedingungen entspricht, wenden Sie sich bitte an den Hausmeister.

http://kid.de/magazin/diskussionen/eltern17.12.2017  Zum Seitenanfang

Aktuelle Beiträge

17.12.2017
- Juliana87: Re[0]: Geburtstagsgruß von kid...
16.12.2017
- Heike81: Suche iPhone Reparatur
15.12.2017
- Snowle: Re[0]: Babyschale, welcher Win...
- Theapoes: Filtert ihr euer Wasser?
- Ellebeich9: Murmeln beruhigen meinen Sohn
- Crusieee: Erfahrungen mit Orgonit
- Snowle: Re[1]: Alte Koffer entsorgen?
- Poompor: Küche neu Einrichten!
- DieWissbegierige: Re[0]: Alte Koffer entsorgen?
- Marsalmarmed: Alte Koffer entsorgen?
14.12.2017
- Heike81: Re[0]: Haus in Spanien
- Yourlenis: Re[1]: Überfordert!!!
- sandkastenfreund: Weihnachtswunsch
- Yourlenis: Re[1]: Motzecke
- Yourlenis: Re[1]: Welche Kopfhörer versch...
- Yourlenis: Re[3]: Der Wahnsinn am Montagm...
- Tommy_M: Re[0]: Trppenlift - Welchen ka...
13.12.2017
- Veronnika: Besonderer Schmuck
- simonep: Re[0]: Tee für Kinder?
12.12.2017
- snake87: Tee für Kinder?
- MaterMea: Re[0]: Wie trinkt Ihr Euren Ka...
- MaterMea: Re[0]: Kind hat übergewicht
- MaterMea: Re[0]: Kinderbetreuung?
- Frieda1987: Re[1]: Smartphone zu Weihnacht...
- Yourlenis: Re[0]: Heizung montieren?
- Yourlenis: Re[0]: Nachts schreien lassen ...
- Yourlenis: Re[0]: Welcher Kindersitz?
- Thatures: Re[0]: Maxi cosi schädlich?
- Thatures: Re[0]: Haus in Spanien
- Thatures: Re[0]: Wie trinkt Ihr Euren Ka...
- Thatures: Kinderquad wie schwer?
- Thatures: Babyschale, welcher Winterfußs...
11.12.2017
- miomiomama: Kinderbetreuung?
08.12.2017
- Heike81: Re[0]: Welche Kopfhörer versch...
- Steffi789: Re[0]: Smartphone zu Weihnacht...
07.12.2017
- Steffi789: Welche Kopfhörer verschenken?
- Peaches90: Re[0]: Elternbrief/e
- Peaches90: Re[0]: Smartphone zu Weihnacht...
- Peaches90: Re[0]: Haus in Spanien
- hildo: Eine Frage zu Vintage-style

 mehr Beiträge    Abo
- ANZEIGE -